Ein Polenmarkt nahe der Grenze ist für viele Menschen schon ein Ausflugsziel für sich.

Im Supermarkt haben vor allem Süßigkeiten einen eigenen Geschmack.

Vogelmilch

Die Ptasie Młeczko (dt. Vogelmilch) ist ein verboten süßes Konfekt das wirklich süchtig macht. Gibt´s auch in mehreren Geschmackssorten.

Prince Polo

Einer von vielen tollen Schoko-Riegeln. Dieser ist wie ein Twix, nur in leichter und leckerer.

Zubrowka

Auch Bisongras-Vodka genannt. In der Flasche steckt meist ein Grashalm, der Geschmack ist leicht süßlich. Der Stoff für legendäre Abende

Soplica

Der nächste polnische Vodka, diesmal mit Haselnuss. Nicht so schwer wie Baileys, aber genauso süß.

Tymbark-Säfte

Von dieser Marke gibt es Saft in allen möglichen Sorten. Was bleibt, ist die klassische grüne Verpackung.

Piroggen

Die typischen kleinen Teigtaschen (erinnern ein wenig an Tortellini) gibt es im Supermarkt auch eingeschweißt zum Mitnehmen nach Deutschland.

Bigos

Der Krauteintopf ist eines der polnischen Nationalgerichte. Als Konserve gibt es ein bisschen Landesfeeling auch für Zuhause.

Sliwka Nałeczowska

Diese Pflaumen im Schokoladenmantel gibt es als kleine Bonbons. Gibt es so in Deutschland eher selten.

Tyskie, Warka und Zywiec

Lech, Zubr und, und, und - die Liste mit polnischen Bieren lässt sich weiterführen. Sie sind vielleicht nicht die absolute Spitze der Braukunst, aber ziemlich lecker und gut zu trinken.

Halva

Diese Süßigkeit kommt eigentlich Zentralasien, ist in Polen und ganz Osteuropa sehr beliebt. Zutaten sind Ölsamen, Zucker, Honig und häufig Nüsse.

Gewürzgurken

Okay, Leute aus dem Sprewald haben das vielleicht nicht nötig, ber für alle anderen sind die "Ogorki" was ganz Feines.

Quelle: Noizz.de