Der neue Dogfluencer.

Chester ist genervt. Immer. Egal ob er gerade mit seinem Lieblingsdino kuschelt, seinem Herrchen beim Pizzaessen zusieht oder Luftballons hinterherjagt. Der zwölf Jahre alte Shiba Inu hat wohl einfach die Selbstvermarktungsstrategie von "Grumpy Cat" für sich entdeckt.

Die Katze wurde 2012 durch ein Bild auf Reddit und einem YouTube-Video berühmt. Ihr Markenzeichen: Immer schlecht gelaunt in die Kamera zu gucken. Tardar Sauce, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, starb aber kürzlich an den Folgen einer Harnwegs-Infektion.

>> Grumpy Cat ist tot (möge sie in Frieden grummeln)

An ihre Stelle tritt nun Chester – und der macht seinen Job als Dogfluencer schon richtig gut. Er hat bereits über 11.000 Follower auf Instagram und entzückt mit seinem Grummelgesicht das Internet. Zurecht, seht selbst:

Quelle: Noizz.de