Katzen-Café war gestern.

Eine fette Ratte mit langem Schwanz, die in der Küche krabbelt, am Essen knabbert und dir beim Saufen zusieht: Das ist keine Szene aus dem Zeichentrickfilm "Ratatouille", sondern eine Attraktion des San Francisco Dungeon. Zwischen dem 13. und 15. Juni eröffnet dort der gruselige Pop-Op-Store "Rat Bar".

>> Frau wird komplett von einer Python-Schlange verschlungen

Dungeon gehört zu dem britischen Unternehmen Merlin Entertainment und ist eine Touristenattraktion, bei der sich Leute erschrecken lassen können. Die Dungeons unterscheiden sich thematisch nach ihren jeweiligen Standorten. So wird in dem Dungeon in Edingburgh die Enthauptung der Mary Queen of Scots behandelt. In San Francisco liegt der Horrorschwerpunkt nun auf den kleinen, zackigen Nagern.

>> Sterne-Koch behauptet: Avocados sind genauso schlimm wie Massentierhaltung

50 Dollar kostet ein Ticket und beinhaltet eine Reise durch das Dungeon, einen Begrüßungscocktail und eine halbe Stunde mit den Ratten. Die Nagetiere werden laut "Vice" alle von "Ratical Rodent Rescue" gestellt, einer in Kalifornien ansässigen Organisation, die sowohl als Zufluchtsort als auch als Adoptionsstelle für Kleintiere dient.

Quelle: Noizz.de