Das ist für die Artenvielfalt ziemlich wichtig.

Im Clacasieu River in Louisiana schwimmt ein Delfin, der anders ist als alle anderen: Denn anstelle des üblichen Blaugrau ist dieser Delfin strahlend pink. Lange war sie ziemlich alleine in Louisiana, da die meisten anderen ihrer Art im Amazonas schwimmen. Nun hat "Pinky", wie sie getauft wurde, allerdings ein Kind bekommen – und das ist auch pink!

>> Sushi-Spinne in Australien entdeckt!

Entdeckt wurde das Kind, nachdem ein Video aufgetaucht ist, in dem Pinky aus dem Meer springt, zusammen mit einem zweiten pinken Delfin. Sollte Pinkys Kind dieselbe genetische Mutation übernommen haben wie ihre Mutter, dann wäre das ein unheimlicher Fortschritt für die Artenvielfalt.

>> Bloggerin will lebendigen Oktopus essen - der wehrt sich!

Pinky wurde vor zwölf Jahren von Captain Erik Rue entdeckt. Ihm fiel der Delfin sofort auf, nicht nur wegen seiner pinken Farbe, sondern auch, weil sie sich wohl "sexuell sehr aktiv" verhalten haben soll. 

lh

Quelle: Noizz.de