Kurios: Tattoo mit der Asche des Haustieres

Jean Mikhail

Kino, Food, Politik, Fußball, Frankreich
Teilen
23
Twittern
Im Studio „Dark Clouds“ kann man sich die Asche seines toten Tieres tätowieren lassen Foto: Dark Cloud Studios NZ / dpa picture alliance

So trägt man sein verstorbenes Haustier immer bei sich.

Der Verlust eines Haustieres ist für viele Halter ein sehr schmerzvolles Erlebnis. Oft fühlt es sich an, als sei ein Familienmitglied von einem gegangen.

In Neuseeland hat sich ein Tattoo-Studio nun eine originelle Art des Gedenkens ausgedacht, das vielleicht etwas makaber erscheinen mag: Im Studio „Dark Clouds“ kann man sich mit der Asche des toten Tieres tätowieren lassen.

„Bislang gab es keinerlei Infektionen oder sonst etwas, das schief ging“, sagt Tätowiererin Tamara James Cook. Die Idee hatte einer ihrer Kundinnen, die Cook um ein solches Tattoo bat.

Mittlerweile wurden schon mehrere Hunde und Katzen mit einem Gemisch aus Tinte und Asche auf Unterarme gestochen.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen