Seit dem ersten "Der König der Löwen"-Film hat sich einiges im Leben der echten Löwen getan.

Zur Feier des neuen "Der König der Löwen"-Films, hat Disney eine Kampagne ins Leben gerufen: "The Lion King: Protect the Pride" (zu Deutsch: "Der König der Löwen: Beschütze den Stolz").

Der Anlass ist allerdings nicht so feierlich: Disneys originaler "Der König der Löwen"-Film ist 1994 erschienen. In diesen 25 Jahren haben sich in Afrika die Anzahl der Löwen um 50 Prozent verkleinert: Von rund 40.000 Löwen existieren aktuell noch 20.000, Tendenz sinkend. Dieser drastische Rückgang liegt vor allem an Wilderei, Zerstörung des Lebensraums und anderer Bedrohungen.

Die Forschung ist sich allerdings sicher, dass die Löwen-Population wiederhergestellt werden kann, wenn sich jetzt etwas ändert. Bisher hat Walt Disney eine Summe von 1,5 Millionen US-Dollar (umgerechnet 1,3 Millionen Euro) an die "The Lion Recovery Fund" gespendet. Mit der neuen Kampagne "The Lion King: Protect the Pride" hofft Disney nun mit Hilfe von Fans dieses Jahr auf drei Millionen US-Dollar Spenden zu kommen.

Dafür hat sich der aktuelle "Der König der Löwen"-Cast zusammengetan und in einem Trailer auf die Stiftung und die Problematik aufmerksam gemacht:

"The Lion Recovery Fund" hat ein Ziel: Bis 2050 die Anzahl der lebenden Löwen zu verdoppeln, dafür versuchen sie Landschaften und Schutzgebiete zu errichten, damit die Löwen geschützt und mit Ressourcen versorgt sind. Die Stiftung wird unteranderem von US-Schauspieler Leonardo DiCaprios Stiftung unterstützt.

Es kann direkt über die "The Lion Recovery Fund"-Website oder über die von Disney eingerichtete Website gespendet werden.

"Der König der Löwen" startet am 17. Juli in den deutschen Kinos.

>> Neuer "König der Löwen"-Trailer – mit Beyoncés Stimme!

>> Es gibt jetzt ein (wunderschönes) "König der Löwen"-Monopoly

Quelle: Noizz.de