Der Junge hat schon seine eigene Firma – und die hilft herrenlosen Hunden und Katzen.

Darius Brown aus Newark in New Jersey (USA) ist erst 12 Jahre alt und ist schon sein eigener Boss: Er stellt Fliegen her und gibt sie an Tierheime. Die schicken Halsbänder tragen dann die Hunde und Katzen, damit sie besser vermittelt werden können.

Sein Talent hat dem Jungen sogar mit eigenen Problemen geholfen: Im Alter von zwei Jahren wurden bei Darius Störungen der Sprach- und Feinmotorik diagnostiziert. Um seine Kreativität und die Beweglichkeit seiner Finger zu fördern, brachte seine Mutter ihm unter anderem Nähen und die Arbeit mit Stoffen bei. Seine Schwester Dazhai sagte NBC-Today: "Ein Schuh zu binden war mit seinen feinmotorischen Fähigkeiten eine Herausforderung für ihn. Meine Mutter und ich hatten die Idee, dass es ihm helfen könnte, wenn er uns beim Schneiden von Garn oder beim Zusammennähen von Stoffteilen hilft. Und das hat es. Es funktionierte."

Darius zweite große Leidenschaft nach seiner Liebe zu Tieren waren Fliegen. Schon als kleiner Junge trug er sie und begann schließlich selbst Fliegen herzustellen. Diese gibt er seitdem an Tierheime der "American Society for the Prevention of Cruelty to Animals", damit diese Freiwilligen die Tiere einkleiden und fotografieren können – um mehr Aufmerksamkeit von potenziellen Besitzern zu erregen. Darius Brown sagte NBC-Today: "Es macht den Hund bemerkbarer, sehr attraktiv. Es hilft ihnen, für immer ein liebevolles Zuhause zu finden."

Mit seiner Firma "Beaux and Paws" hat er seitdem Hunderte Fliegen an Tierheime gegeben. Die Unternehmung finanziert die Familie bisher aus eigener Tasche, sowie aus Spenden über Crowdfunding. Sogar Barack Obama hat ihm schon einen Brief geschrieben und ihm zu seinem Engagement und seiner Arbeit gratuliert.

>> Dieser Reallife-Batman rettet in seiner Freizeit Tiere

>> NASA-Welpen: Es gibt jetzt Raumschiffbekleidung für Hunde

Quelle: Noizz.de