Selten war unsere Schadenfreude größer.

Cineasten werden sich sofort an "Oldboy" erinnern. In dem koreanischen Kultfilm isst der Hauptdarsteller in einem Sushi-Restaurant einen lebendigen Oktopus – vor laufender Kamera. Tatsächlich mussten für die Szene vier Kalmare ihr Leben lassen. Fun Fact: Schauspieler Choi Min-sik ist Vegetarier ...

Ganz anders besagte chinesische Bloggerin. Sie will ebenfalls einen lebendigen Oktopus verspeisen, scheitert aber an der Widerspenstigkeit des Tieres. Es saugt sich mit seinen Tentakeln an ihrem Gesicht fest, die fängt an zu kreischen, reißt es von ihrer Haut. Und zeigt die deutlich sichtbaren Spuren, die die Saugnäpfe hinterlassen haben.

Hoffentlich war es ihr eine Lehre ...

ml

Quelle: Noizz.de