Sagen Mediziner. Also: Stress dich nicht so und pack die Koffer.

Eigentlich weiß es ja jeder von uns: Zu viel Stress bei der Arbeit und in der Freizeit tut uns nicht gut. Umso besser, wenn wir uns mal die Zeit nehmen, den Kopf frei zu bekommen und in den Urlaub zu fahren. Bei manchen kommt diese Auszeit allerdings oft etwas zu kurz.

Dass das ganz und gar nicht gut ist, bestätigen jetzt Forscher der Universität Helsinki ganz offiziell und höchst wissenschaftlich. In einer Studie fanden sie heraus, dass regelmäßiger Urlaub nicht nur unseren Nerven gut tut, sondern vor allem unser Leben verlängert. Die Ergebnisse wurden auf dem Europäischen Kardiologen-Kongress in München vorgestellt.

Was steckt dahinter?

Über 40 Jahre hinweg haben die Mediziner in Helsinki 1222 Teilnehmer der Studie begleitet. Dabei haben sie vor allen Dingen beobachtet, wie eventuell Arbeitsbelastung, Ernährungsgewohnheiten und auch die Urlaubslänge mit Erkrankungen des Herzmuskels zusammenhängen.

Dabei viel den Forschern vor allem eins auf: Wer regelmäßig Urlaub nimmt und Auszeiten vom Arbeitsalltag nimmt, kann das Risiko eines frühen Tods reduzieren. Sogar mehr als eine gesunde Lebensweise, also Sport, Ernährungsgewohnheiten usw. Schon krass.

Der Grund:

Gesunde Enährung mit Gemüse, vielen unegsättigten Fettsäuren und Sport alleine können unseren Stress nicht wirklich kompensieren. Wir brauchen Pausen um runterzukommen. Diejenigen die in der Studie längere Jahresurlaube hatten, wiesen eine sehr viel geringere Sterberate auf, als jene die sich weniger als drei Wochen Erholung im Jahr gegönnt haben.

Diejenigen, die weniger Urlaub haben, haben sogar ein 37 Prozent höheres Risko vor dem Rentenalter zu sterben. Wenn das mal kein Argument für einen Urlaub ist. Gut, dass die deutsche Gesetzeslage das bereits vor der Studie erkannt hat: Der jährliche Mindestanspruch bei einer sechs Tage Arbeitswoche beträgt nämlich eine Dauer von 24 Tagen Urlaub im Jahr.

Wie ihr euch entspannt tut übrigens nichts zur Sache: Egal ob Strand-, Stadt- oder Actionurlaub, alle Arten von Auszeiten verlängern euer Leben gleichermaßen. Hauptsache, ihr gewinnt etwas Abstand vom Job.

Quelle: Noizz.de