Für die Expat Insider-Studie wurden 13.000 Menschen befragt.

Ihr wollt auswandern, aber wisst noch nicht so richtig, wohin? Jährlich zieht es viele junge, aber auch ältere Menschen, die mitten im Leben stehen, ins Ausland. Für die meisten gilt: Bitte gaaaanz weit weg von good, old Germany.

Jetzt erschien von „Expat Insider“ eine aktuelle Studie, die zeigt, welche Länder im Jahr 2017 besonders beliebt sind. Und da sind so einige Überraschungen dabei!

1. Bahrain

Überrascht? Ja, tatsächlich ist das Königreich Bahrain das beliebteste Land. Gelegen im Persischen Golf, östlich von Saudi-Arabien, überrascht das Land mit 33 Inseln. Auch wenn es immer wieder zu Konflikten zwischen der schiitischen und sunnitischen Bahraini-Bevölkerung kommt, sind die Temperaturen und Inseln sehr verlockend.

2. Costa Rica

Traumhafte Strände - oh ja, dafür steht Costa Rica. Und vor allem gilt es als eines der wohlhabensten und sichersten Länder Lateinamerikas. Hinzu kommt die freundliche Bevölkerung: 87 Prozent der Besucher Costa Ricas beschreiben sie als sehr zuverkommend.

3. Mexiko

Das mittelamerikanische Land grenzt an die USA und bietet auch karibisches Flair. Mexiko hat von Stadtfeeling, Bergen, bis hin zu traumhaften Stränden alles zu bieten. Was die Sicherheit angeht, ist das Land zwar nicht gerade unter den Top-Ten. Dafür sind die Lebenshaltungskosten besonders günstig.

4. Taiwan

Taiwan ist kein eigenständiges Land, sondern gehört zur Republik China. Die Insel liegt im Pazifischen Ozean. 61 Prozent der Ausländer gaben an, dass es einfach sei, Freunde und Anschluss zu finden.

5. Portugal

Portugal hat im letzen Jahr am meisten zugelegt und ist im Ranking von Platz 28 auf 5 gesprungen. Grund ist wohl, dass gut 93 Prozent der Bevölkerung mit ihrem Leben dort zufrieden sind. Kein Wunder – wer hat schon keine Lust auf ein Leben am Mittelmeer?

6. Neuseeland

Neuseeland ist bei Auswanderern seit Jahren beliebt. Obwohl der Lebensunterhalt dort enorm teuer ist, lockt die abwechslungsreiche Natur. Auf der einen Seite der Insel grüne Berglandschaften und auf der anderen Surferparadiese und Mittelmeerklima.

7. Malta

Willkommenskultur wird bei den Maltesern groß geschrieben. Die 430.000 Menschen, die auf Malta leben, sind sehr offen für Ausländer. Außerdem gilt auf dem europäischen Inselstaat als Amtssprache auch Englisch – was das Leben für Aussteiger erleichtert.

8. Kolumbien

Im Norden von Südamerika liegt Kolumbien. Dadurch, dass der Äquator durch Kolumbien verläuft, gibt es sehr unterschiedliches Klimazonen. Von kühl-herbstlich in der Hauptstadt Bogota bis hin zu karibischem Flair an der Küste. Bei den Lebenshaltungskosten punktet das Land durch günstige Lebensmittel.

9. Singapur

Singapur wurde als der sicherste Staat unter den Top-Ten aufgeführt. Hier herrscht außerdem kaum Angst vor Terrorismus und die florierende Wirtschaft ist für viele Business-Aussteiger sehr verlockend. In Singapur sind viele Ausländer untereinander befreundet.

10. Spanien

Spanien ist nicht das idealste Land, um als Aussteiger einen Job zu finden. Die meisten, die nach Spanien auswandern, sind Rentner. Und die kommen vor allem wegen des angenehmen Mittelmeerklimas und weil selbst im November noch die Chance auf das Baden im Meer besteht.

11. Tschechien

Tschechien ist auf Platz 1 für Aussteiger, die einen Job suchen. Hier boomt der Arbeitsmarkt und die Lebenshaltungskosten sind niedriger als in Deutschland. Und in kulturell so interessanten Städten wie Prag lässt es sich besonders gut leben.

Übrigens: Deutschland schafft es im „Aussteiger-Ranking“ nur auf Platz 23. Und woran liegt das? Die Deutschen gelten als das unfreundichste Volk weltweit. Ob das nicht vielleicht am Wetter liegt?!

Wenn du noch mehr zu dieser Studie wissen willst, schau dir doch diesen Travelbook-Artikel an.

Quelle: Noizz.de