"Verzierte, dunkle Energie unendlicher Schöpfung."

Vorherige Woche wurde das erste Bild eines Schwarzen Lochs veröffentlicht, das Menschen je gemacht haben. Das Loch ist 500 Millionen Billionen Kilometer von uns entfernt, 40 Milliarden Kilometer breit und größer als unser gesamtes Sonnensystem. Damit das neue Baby der Astrophysik nicht als namenloses Etwas weiter vor sich hin implodieren muss, hat es jetzt endlich einen Namen erhalten: "Powehi".

>> Dieser Frau verdanken wir das erste Bild von einem Schwarzen Loch

Auf Deutsch heißt "Powehi" ungefähr "verzierte, dunkle Energie unendlicher Schöpfung" – fast schon ein kleines Gedicht. Namensgeberin ist übrigens Larry Kimura, die Professorin für hawaiische Sprache der Universität Hawaii-Hilo.

Atemberaubende Weltraumphänomene mit hawaiischen Namen zu schmücken, liegt gerade ein bisschen im Trend. Das kann an der poetischen Sprache liegen, oder aber an dem Fakt, dass einige der besten Teleskope der Welt auf Hawaii stehen. Oder an beidem.

Letztes Jahr wurde jedenfalls auch das erste von Menschen gesichtete interstellare Objekt auf den hawaiischen Namen "Oumuamua" getauft, was sich mit "Botschafter aus der fernen Vergangenheit" übersetzen lässt.

>> Glauben Sie an Aliens? NOIZZ-Interview mit Astrophysik-Professor

Quelle: Noizz.de