„Schick mir heiße Bilder und ich komme.“

Elon Musk ist einer der erfolgreichsten Unternehmer der Welt und besessen von der Idee, die Menschheit zukünftig auf den Mars umzusiedeln. Was bisher wie eine einseitige Liebe schien, hat jetzt zum ersten Mal Züge einer echten Romanze angenommen: Auf Twitter haben Elon und der Rote Planet gerade ihren ersten öffentlichen Flirt hingelegt.

Es begann mit dem Tweet einer Userin, der von ihr mittlerweile (aus Liebeskummer?) wieder gelöscht wurde: „Ich möchte zum Mars ziehen. GIBT KEINE MÄNNER DA.“ Der Mars sah das offensichtlich anders.

>> Glauben Sie an Aliens? NOIZZ-Interview mit Astrophysik-Professor

„Ich will dich nicht. Nur Elon.“, entgegnete der äußere Nachbar der Erde auf seinem Twitter-Account. Süß, aber damit nicht genug. Elon Musk, der ob seiner unerwiderten Liebe zum Mars wahrscheinlich seit Jahren in abends in sein Kopfkissen weint, ging sofort in die Vollen.

„Ich will dich auch, Baby.“

Damit entfesselte sich ein Flirt, wie man ihn zwischen Mensch und Planet noch nie gesehen hat.

„Wann kommst du rüber, Babe?“, lechzte der Mars.

„Schick mir heiße Bilder und ich bin sofort da“, lüstete Elon Musk.

Darauf bekam er nicht weniger, als einen Kuss-Emoji und dieses schlüpfrige Foto unverhüllter Mars-Oberfläche geschickt. Kein Wunder, dass dem Unternehmer da mehr als nur ein bisschen warm ums Herz wurde.

„Gott sei Dank ist es nicht November“, verabschiedete er sich und zog sich damit erst mal ins stille Kämmerlein zurück. Im November 2018 gab es die Aktion „No Nut November“, bei der es für Männer darum ging, den kompletten Monat lang nicht zu masturbieren.

Ob sich aus dem Techtelmechtel tatsächlich noch eine große Liebe entwickelt, werden wir in Zukunft erleben. Elon Musik tweetete gerade eben erst, dass seinem Unternehmen „SpaceX“ ein neuer Durchbruch bei dem Bau der Rakete gelungen ist, die die ersten Menschen zum Mars bringen soll.

>> Wie aus „Star Wars“: Elon Musk zeigt neuen Raketen-Antrieb

Quelle: Noizz.de