Dieser Strand ist komplett aus Glas

Teilen
Twittern
29416800_443356266099661_644179286911090688_n Cropped Foto: Instagram

Statt über Sand läufst du über bunte Scherben – ohne Verletzungsgefahr!

Auf den ersten Blick ist es ein ganz normaler Strand. Doch in der Sonne beginnen die bunten Steine, zu reflektieren.

In Fort Bragg (Kalifornien) entsorgten die Bewohner jahrelang ihren Hausmüll. Sogar Autos und Tonnen mit Glas wurden dort gelagert. Dieser Strandabschnitt war nur unter dem Namen „Die Deponie“ bekannt.

Es starteten mehrere Aufräumaktionen, um die Umwelt von dem vielen Müll zu befreien. Was übrig blieb, waren jede Menge Scherben. Scherben, die das Wasser aufnahm und wieder an das Ufer spülte. Nach vielen Jahren wurde das Glas jedoch durch die Erosion so abgeschliffen, dass der gesamte Strand mit buntem, rund abgeschliffenem Meerglas übersät war. Die Menschen können mittlerweile auf purem Glas laufen.

Einmal im Jahr veranstalten die Einwohner sogar ein Festival zu Ehren dieses besonderen Strandes, zu dem auch Urlauber eingeladen sind.

Heute ist der Glass Beach beliebter Ort für Touristen. Das Glas darf nicht mitgenommen werden, dennoch nimmt die Masse immer mehr ab, zum Teil, weil sich die Touristen dann doch heimlich etwas von dem besonderen Boden als Andenken in die Tasche stecken, aber auch die Natur lässt nicht mehr viel von dem Glas übrig.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen