Und den Glauben an die Kraft des Fernsehens.

Der Kern der Vox-Sendung „Shopping-Queen” ist ganz einfach zusammengefasst: Ich schaue fremden Menschen beim Klamottenkaufen zu. Theoretisch kann ich das jeden Wochentag um 15 Uhr machen. Praktisch sehe ich vielleicht zehn Folgen im Jahr.

Zum Hintergrund: Ich bin heterosexuell, fußballverrückt und fahre auch sehr gerne Auto. Ich trage normalerweise Hemd und Jeans und habe einen einfachen Haarschnitt. Für meinen Style würde ich wohl so 5 bis 6 Punkte bekommen. Trotzdem schaue ich gerne diese Sendung.

Shopping Queen braucht weder Sex, noch Gewalt oder Erniedrigung. Es macht einfach Spaß, Leute zu beobachten, die durch deutsche Einkaufszentren hetzen, während Guido Maria Kretschmer und ich sie beurteilen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Überhaupt, Guido. Es gibt wenige Menschen, die so unterhaltsame Kommentare abgeben können und dabei nicht auf die Kacke hauen müssen. Seine Anmerkungen sind positiv, aber nicht unkritisch. Mit ihm lerne ich auch noch was über Kleidung. Seine Punktzahlen sind mir dabei völlig egal.

Ich schaue nur gerne mal in die Hallhuber-, Deichmann- und Zara-Filialen von Koblenz, Stuttgart oder Leipzig. Denn es sind die gleichen Orte, die ich auch aus meiner Stadt kenne. Und in jeder Woche sind Typen von Menschen dabei, die jeder in seinem Umfeld hat. Dazu der Akzent und die Kultur von vor Ort.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In dieser Sendung darf dabei jede so sein, wie sie ist. Trotzdem ist es unterhaltsam, wenn eine Kandidatin mal völlig daneben greift. Manchmal möchte ich am liebsten reinrufen: „Neiiiiiin, nicht dieses Teil!” Aber bekommt eine von ihnen viele Punkte, gönnt man ihr den Erfolg.

Shopping Queen ist das perfekte Mittel für Menschen, die einmal 60 Minuten heile Welt brauchen.

  • Quelle:
  • Noizz.de