Ein Dieb soll sich in Australien durch ein Lock im Schaufenster eine Halskette von Versace geangelt haben, mit einer Fischerausrüstung. Jetzt wurde er festgenommen.

Die australische Polizei hat einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der sich durch ein Loch im Schaufenster eine Halskette von Versace geangelt haben soll. Der 43-Jährige wurde am Mittwoch in seinem Haus in einem Vorort von Melbourne gefasst, wie die Polizei bei Twitter zum "Fang des Tages" mitteilte.

>> Mettbrötchen-Diebstahl und falsche Razzia: Das sind die schrägsten Polizeieinsätze 2019

So ähnlich könnte die Halskette von Versace aussehen (Symbolbild)

Der Mann hatte sich mit der Fischerausrüstung die Kette vom Kopf einer Schaufensterpuppe in einer Boutique geholt. Die Tat im Februar wurde von einer Überwachungskamera festgehalten. Die Kette kostete laut Polizei 700 Australische Dollar, etwa 416 Euro. Ein Alarm soll bei der Tat nicht losgegangen sein.

[Text: Zusammen mit dpa]

>> Erstklässlerin mit Kabelbindern festgenommen – Polizist prahlt mit Rekord

  • Quelle:
  • Noizz.de