Ganz nach dem Motto „Sex sells“ ...

Das Mode-Lable „Eckhaus Latta“ hat eine Werbekampagne gestartet, in der Pärchen bei echtem Sex gezeigt werden. Dabei tragen sie (mehr oder weniger) die Klamotten der Designerinnen Mike Eckhaus und Zoe Latta. Die Geschlechtsteile werden gepixelt, der Rest bleibt clean.

In einem Interview mit dem „W Magazine“ stellten Eckhaus und Latta klar: „Es sollte authentisch sein. Die Idee, den Sex zu simulieren, kam uns gar nicht.“ Viel wichtiger war es den beiden, Sex als etwas Natürliches, nicht Fabriziertes oder gar Tabu darzustellen.

Es dauerte sechs Monate, bis die neue Werbekampagne realisiert werden konnte. Das Label suchte Freiwillige, bekam jedoch zunächst keinerlei Rückmeldungen. Schließlich lässt sich nicht jeder so gerne beim intimsten Moment ablichten. Einige offenherzige Models ließen sich dann aber doch noch finden.

Quelle: Noizz.de