Schon eine ziemlich dreiste Kopie!

Streitpunkt ist eine Barbie-pinke Plastiktasche, verziert mit dem kitschigen Aufdruck einiger Hochhäuser und einem verschnörkelten „New York City“-Schriftzug. Für stolze 1.950 US-Dollar ist der „Multicoloured New York Bazar Shopper“ aktuell zu haben.

Der „Multicoloured New York Bazar Shopper“ in ganzer Pracht

Doch Moment! Wer in letzter Zeit im „Big Apple“ unterwegs war, hat diese Ausgeburt der Scheußlichkeit bestimmt schon in der Armbeuge der ein oder anderen Touristin baumeln sehen – das Design stammt nämlich ursprünglich vom New Yorker Souvenir-Shop „City Merchandise“ (... und kostet nur ein Bruchteil von der Balenciaga-Kopie).

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dem Souvenir-Unternehmen gefällt es gar nicht, plötzlich Vorbild für diese dreiste Copycat-Aktion zu sein und hat Balenciaga glatt für die Verletzung des Urheberrechts verklagt.

Ob sie damit gegen das französische Traditionshaus durchkommen, ist fraglich, denn einen klar definierten Copyright-Schutz gibt es im Modedesign nicht.

Links das Original, rechts die leicht überarbeitete Version von Balenciaga

Erstaunlich ist es allerdings nicht, dass ausgerechntet Balenciaga verklagt wurde – schließlich ist Demna Gvasalia (Chefdesigner von Balenciaga und Vetements-Gründer) schon seit langem bekannt für seine „Hommages“ oder ironisch gemeinten Knockoffs anderer Marken – von ihm stammt auch das gehypte DHL-Shirt ...

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

... und eine knapp 2000 US-Dollar teure „Ikea“-Tasche.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de