Zu einem Fußring?

Die Lucara Diamond Corp. ist ein Unternehmen, das Edelsteine sucht, findet und verkauft. Und das extrem erfolgreich. Erst im November 2015 hat Lucara in einer ihrer Minen in Botswana den Diamanten "Lesedi La Rona" entdeckt, der drittgrößte, der weltweit je gefunden wurde sowie der Stein mit der zweitbesten Diamanten-Qualität aller Zeiten.

Kurzum: Lucara spielt in einer Klunker-Liga, bei der nun auch Modeunternehmen Louis Vuitton große Augen bekommt – und sich prompt den zweitgrößten Diamanten der Welt angeeignet hat. Für den Stein namens "Sewelo" heißt das leider: zurück in seine Einzelteile. Die 1,758 Karat will die aktuell wertvollste Modemarke der Welt zu einer Schmuck-Kollektion gestalten – zerschlagen?

>> Louis Vuitton ist jetzt die wertvollste Modemarke der Welt

Der Diamant "Sewelo"

Momentan ist Sewelo allerdings noch so groß wie ein Tennisball. Ein Tennisball-großer Diamand fast perfekter Qualität. Was der wohl kostet? Weder Lucara noch Louis V haben sich bisher in die Karten schauen lassen. Aber zum Vergleich: Der besagte Lesedi La Rona, 1,109 Karat schwer, ging für 53 Millionen Dollar über die Theke. Wird ein nettes Sümmchen sein, dass sich das Modeunternehmen seine neue Schmuckkollektion kosten lässt.

>> (T)Rap-Lexikon #2: Schmuck

>> Louis-Vuitton-Chef nennt Greta Thunberg "demoralisierend"

Quelle: Noizz.de