Ein Podcast-Gespräch mit der Berliner Fashion-Bloggerin über Instagram, Work-Life-Balance und Authentizität.

Ich will ehrlich sein: Für diese zweite Folge „Selfie mit alles“ habe ich zwei Anläufe gebraucht. Eigentlich sollte das hier nämlich die erste Folge meines Podcasts werden. Ich wollte sie live auf der Bühne aufnehmen – bei den Online-Marketing-Rockstars in Hamburg.

Dabei ging aber allerhand schief, wie das bei Premieren nun mal so ist. Zum Glück ging zum Beispiel der Mitschnitt verschütt. So hatten Frankie Miles und ich eine gute Ausrede, um uns ein zweites Mal zu treffen und den Podcast noch einmal aufzunehmen – in einem Studio und mit richtig viel Zeit.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Worum es in unserem Gespräch dann ging: ums Bloggerdasein, um den Un-Begriff Influencer, um die Frage, wie sie ihren Beruf eigentlich ihrer Oma erklärt, darum, wie viele Fotos sie im Urlaub postet, wie viele ihrer mittlerweile mehr als 80.000 Insta-Follower sie wirklich kennt, um Ehrlichkeit, um ihren Künstlernamen und um Freundschaft unter Social-Media-Promis.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mehr dazu: Selfie mit alles #1: Eunique – Wie viele Dick Pics bekommst du am Tag?

Noch mehr „Selfie mit alles“

iTunes

SoundCloud

Instagram

Twitter

Facebook

Quelle: Noizz.de