Livin' like a Rockstar.

Rapper und Sänger Post Malone hat sich absichtlich einen fetten Morgenstern in die Fresse platzieren lassen – beziehungsweise: rechts daneben, schön von der Schläfe bis zum seitlichen Rand des Kinns. Natürlich keinen aus Holz und Eisen, wir sind doch nicht im Mittelalter. Nein, einen aus Tinte.

Frei nach dem Motto "Jedes Jahr ein neues Face-Tattoo – oder auch mal ein paar mehr" klebt unter der Haut des Megastars neuerdings ein Bilderbuch-Morgenstern inklusive Stahlhandschuh unter der rechten Gesichtshälfte. Happy New Year.

>> "3-Million-Dollar-Bunker": Ist Post Malone Verschwörungstheoretiker?

Das Posty einen Hang zum Mittelalter hat, ist nicht erst seit seinem neuen Erfolgs-Album "Hollywood's Bleeding" klar, bei dem er sich als Ritter verkleidet. Wer einen zweiten Blick in sein Gesicht wirft, der erkennt direkt neben seinem frisch gestochenen Kunstwerk ein – wenn auch deutlich schlichteres – Schwert.

Mit knapp 60 Millionen monatlichen Hörern auf Spotify steht der 24-Jährige an der Spitze seiner Generation. Er gehört zur Top 3 der meist gehörten Künstler des vergangenen Jahrzehnts auf Spotify.

>> Das sind die meistgehörten Musiker des Jahrzehnts – auf Spotify

Quelle: Noizz.de