Die letzte Show der Paris Fashion Week wurde von einer Catwalk-Crasherin gestört.

Chanel, der Grand Palais und ein von den Dächern der Stadt inspirierter Runway: Die letzte Show der der Paris Fashion Week war ein großes Spektakel – allerdings nicht nur wegen des Sets und der Outfits. In der finalen Runde kletterte eine Frau in schwarz-weiß kariertem Tweedanzug und Hut aus dem Publikum auf den Runway, wo unter anderem Gigi Hadid die Chanel Frühling/Sommer 2020 Kollektion präsentierte.

Laut "Hypebeast" schaffte es die Crasherin, sich unter die Models einzureihen und fast bis zum Ende des Sets mitzulaufen, bevor sie von Gigi Hadid, die kurzerhand die Rolle der Security übernahm, gestoppt und seelenruhig von der Bühne eskortiert wurde.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mittlerweile hat sich herausgestellt: Bei dem Fake-Model handelt es sich um Comedian und YouTuberin Marie S’Infiltre, die kurz zuvor bereits die Dessous-Show von Etam crashte. Was genau die Comedian mit der Aktion bewirken wollte, ob sie ein Zeichen setzen, Publicity oder einfach neues Material für ihre 230.000 YouTube-Abonnenten wollte, ist nicht ganz klar. Auf Instagram zumindest scherzt S’Infiltre über ihren "fight" mit Gigi.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Die "Luxus"-Kondome von Saint Laurent haben mir gerade noch gefehlt

>> Halsey, DJ Khaled, 21 Savage: So heiß ist das Line-up von Rihannas Savage X Fenty Show

  • Quelle:
  • Noizz.de