Du dachtest bis Februar noch, 2020 wird "dein Jahr"? Von dem Gedanken haben wir uns mittlerweile wohl alle verabschiedet. Alle? Nö, für Nike läuft es im Anbetracht der Situation gerade richtig gut – warum? Weil die Brand einfach auf die richtigen Pferde gesetzt hat.

Mode und Corona-Ausnahmesituation? Schwer vereinbar. Die wenigsten von uns müssen sich morgens noch überlegen, was sie anziehen: Von Tag zu Tag in der gleichen Jogginghose leben? War noch nie gesellschaftlich vertretbarer als jetzt. Viele Modebrands stürzt genau das gerade in die finanzielle Krise. Viele, aber nicht alle.

Nike ist beliebter als Gucci

US-Megabrand Nike geht es gerade im Vergleich zu anderen Labels echt gut: Laut "Lyst-Report", ein Bericht über die heißesten Modemarken, die es gerade so auf dem Markt gibt, hat sich Nike im ersten Quartal des Jahres einen Spitzenplatz im Fashiongame geangelt: Es liegt auf Platz drei der weltweit erfolgreichsten Modemarken – und hat damit erfolgreich Gucci von Siegespodest geschubst. Erfolgreicher als Nike sind gerade nur Off-White und Balenciaga. Krass oder?

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wem hat Nike den Erfolg zu verdanken? Kobe Bryant!

Der Nike-Boom liegt wohl hauptsächlich an dem im Februar tragisch verstorbenen Basketballspieler Kobe Bryant. Denn nach dessen Tod wollten alle Fans der Basketball-Legende huldigen – und suchten wie verrückt nach dem Nike-Sneaker "Kobe 4 Protro Carpe Diem". Das Interesse an dem Schuh der Sportlegende stieg um krasse 733 Prozent! Die dazugehörige Kampagne "Mamba Forever", ein Tribut an Kobe, wurde millionenfach angeschaut.

>> Jay-Z spricht über sein letztes Gespräch mit Basketball-Legende Kobe Bryant

Kobe Bryant 2008 bei einem Basketballspiel in Los Angeles

Nike und Corona: Wie geht es weiter?

Wie gut Nike die Corona-Krise überstehen wird, lässt sich natürlich erst in ein paar Monaten sagen. Aber im Vergleich zu Adidas, die gerade ja ganz schön mies festhängen, ist Nike weiter erfolgreich – lässt zumindest der Aktienkurs der Brand erahnen. Der hält sich nämlich sehr stabil. Und nebenbei hat Nike gerade nicht nur Teile seine Produktion in den USA auf Gesichtsschutz umgestellt – das Unternehmen hat auch schon über 15 Millionen Dollar für Corona-Soforthilfe gespendet.

>> War es das erstmal mit neuen Sneakern? Nike stellt jetzt Gesichtsschutz für Kliniken her

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber hey, irgendwo macht dieser Erfolg ja auch Sinn: Denn wenn man in der Corona-Isolation eines kaufen wollen, dann ist es nun mal gemütliche Kleidung. Ob wir die Jogginghose zum Faulenzen auf der Couch oder für Homeworkout tragen, ist dabei ja völlig egal.

>> Die London Fashion Week wird dieses Jahr die Modewelt revolutionieren – und du wirst dabei sein

  • Quelle:
  • Noizz.de