Dass die Met-Gala dieses Jahr nicht stattfinden konnte, ist nichts Neues. Doch bisher ging man davon aus, dass "ausgefallen" einfach verschoben heißt. Jetzt steht fest: Nachgeholt wird das modische Großevent definitiv nicht mehr.

Eigentlich hätten die "Oscars der Mode" Anfang Mai stattfinden sollen – doch die Corona-Pandemie machte diese Pläne zunichte: Statt Promis in extravaganten Roben mussten wir uns mit Rückblicken der vergangenen Jahre und einer YouTube-Videoreihe der US-"Vogue" begnügen, die nicht so wirklich über den Verlust hinwegtrösten konnte.

>> Diese digitalen Schmuckstücke trösten dich über die ausgefallene Met-Gala hinweg

Katy Perry auf der MET-Party

Die Met-Gala fällt aus, die Ausstellung wird aber trotzdem gezeigt

Der einzige Hoffnungsschimmer: Die Gala, die dieses Jahr unter dem Motto "About Time: Fashion and Duration" hätte stattfinden sollen, würde nachgeholt werden, wenn der ganze Lockdown überstanden wäre – das versprach Anna Wintour jedenfalls noch im März. Diese Pläne wurden jetzt verworfen: Es wird 2020 keine Met-Gala geben.

Immerhin: Die gleichnamige Ausstellung, die traditionell im Rahmen der Gala eröffnet wird, soll trotzdem stattfinden – vom 29. Oktober 2020 bis zum 7. Februar 2021. Denn das Museum soll Mitte August oder "vielleicht ein paar Wochen später" wiedereröffnen, wie die "Vogue" berichtete.

Ezra Miller auf der Met-Gala 2019

Ob man bis dahin wieder in die USA reisen kann? Steht in den Sternen. Aber so kreativ, wie das Museum bisher mit der Corona-Pandemie umgegangen ist, wird es sicherlich einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellungsräume geben.

>> Burning Man, MET Gala und Coachella: Diese Events fallen wegen Corona aus

  • Quelle:
  • Noizz.de