Bitte bei Gucci abgeben, danke.

Erinnerst du dich noch an die Gucci Herbst-Winter-Kollektion von 2018? Da haben die Models ein schickes Accessoire in den Händen gehalten – und zwar ihren eigenen Schädel, nachgemacht natürlich. Sah täuschend echt aus, aber auch ein bisschen creepy.

Schauspieler und Sänger Jared Leto war von der Show sichtlich entzückt. So hatte er sich für den diesjährigen Met-Ball, Mai 2019, seinen eigenen Kopf nachstellen lassen. Viel zu krass? Denkste. Bei der jährlichen Spendengala zugunsten des Costume Institute des Metropolitan Museum of Art in New York City schlüpfen die Stars in die abgefahrensten Kostüme. Da ist der Kopf von Leto fast unauffällig, viel eher ein halbes Plus-Eins. Trotzdem scheint jemand auf das Accessoires neidisch gewesen zu sein. Letos Kopf ist nämlich verschwunden – und ja, das fällt ihm jetzt erst auf.

>> Die Gucci-Obsession von Jared Leto ist einfach nur anstrengend

Wie hoch das Kopfgeld ist? "Wenn jemand dort draußen etwas findet, bringen Sie es in den nächsten Gucci-Laden, und tauschen Sie es gegen ein Paar schmutzige Turnschuhe aus", sagt Leto in einem aktuellen Interview mit "GQ". Vermutlich hat ein Promi seinen Kopf eingesteckt. Der ist auf dem roten Teppich mal in den Händen von Cardi B, Charli XCX und auch Billy Porter zu sehen gewesen.

Ganz nebenbei: So ein Kopf ist eine ziemlich gute Idee für die nächste Selfie-Challenge. Leto war so überall zu sehen – ist dann aber trotzdem verschwunden. 

Quelle: Noizz.de