Philipp Plein wollte dem verstorbenen Basketballer Kobe Bryant wohl nur ein Andenken setzen. Mit seiner Umsetzung während der Mailänder Fashion Week griff er jetzt aber in den Augen vieler komplett daneben. Auf dem Laufsteg befand sich ein goldener Helikopter. Bryant war mit einem abgestützt.

Vor nicht einmal einem Monat erschütterte eine Tragödie die Sportwelt. Basketball-Legende Kobe Bryant verstarb bei einem Helikopter-Flug über Los Angeles. Der gefeierte Ex-Profi-Sportler wurde gerade einmal 41 Jahre alt. Mit an Bord: seine 13-jährige Tochter Gianna Bryant, die ihm in seinem Passionssport nacheiferte. Jetzt, 27 Tage nach dem Unfall, präsentierte Designer Philipp Plein während der Mailänder Fashion Week eine Kobe-Bryant-Tribut-Kollektion. Ziemlich viele Menschen sind von diesem Auftritt wenig angetan.

>> Jay-Z spricht über sein letztes Gespräch mit Basketball-Legende Kobe Bryant

Kobe Bryant and Tochter Gianna Bryant

Swarovski-besetzte Basketball-Shirts mit "Plein"-Aufdruck in Lila und Gold, glitzernde Hosen und Hoodies – ganz klar von den Los Angeles Lakers inspiriert, umwerfend aussehende Models und sogar US-Schauspielerin Jada Pinkett Smith mit auf der Bühne: Auf den ersten Blick hört sich die Modenschau von Designer Plein nach einem modischen Spektakel an. Wäre da nur nicht der fade Beigeschmack davon, dass diese pompöse Laufsteg-Party unsensibel früh auf die Beine gestellt wurde. Besagte Inspiration ist ja nun mal erst vor wenigen Wochen ums Leben gekommen. Vor allem der goldene – ebenfalls mit "Plein" gebrandete – Helikopter auf der Bühne, lässt das Ganze fragwürdig wirken.

Der Designer erklärte, dass Einnahmen der Show an die Mamba und Mabacita Sports Foundation gespendet werden. Zur Kritik äußerte er sich bisher nicht.

Philipp Plein Show während der Mailand Fashion Week 2020

Das sagt das Internet zu Philipp Pleins Kobe-Bryant-Show

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ein User schreibt auf Twitter: "Philipp Plein macht Trash, das finde ich nicht okay" und zeigt mit zwei Bildern des Basketball-Jerseys, für wie unangebracht er die Nutzung von Pleins Namen zusammen mit Kobe-Bryants-Spielernummer hält.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ein anderer User twittert, Plein hätte zwei goldene Helikopter für seine Show machen lassen. Ironisch fährt er fort: "Aber keine Angst, er hat einen Haufen Swarovski-Steine auf Kobe-Jerseys gepackt, deshalb passt das schon. Fick dich, Philipp."

>> Dieser Lamborghini ist ein Tribut an Kobe Bryant – und kostet mehr als 157.000 Euro

Quelle: Noizz.de