Na das ist doch mal eine runde Sache.

Die Londoner Polizei hat neue Uniformen bestellt. Der Grund: Viele Polizisten sind zu dick. Die neu georderten Outfits haben einen Taillenumfang von bis zu 61 Inches – also umgerechnet 154 Zentimeter. Das entspricht der Konfektionsgröße XXXXXL.

In diesem Jahr mussten bereits 624 Hosen bestellt werden, die einen Taillenumfang von mehr als 40 Inches haben (also mehr als 102 Zentimeter). Im vergangenen Jahr waren es sogar 7.796 Stück.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Deshalb schlägt der Nationale Gesundheitsdienst der Briten (NHS) Alarm. Experten sind der Meinung, dass übergewichtige Polizisten abnehmen sollten. „Niemand will einen Polizisten, der die Straße runterrennt und, dort angekommen, nach Luft ringt“, sagt Londons Polizei-Chef Bernard Hogan Howe.

Und wie steht es um die deutsche Polizei? „Das Gewicht unserer Beamten stellt für uns kein Problem dar“, sagt Christian Marx, Pressesprecher der Bundespolizei zu NOIZZ. Im Jahr 2016 hat die Bundespolizei 125 Bestellungen für Übergrößen in Auftrag gegeben. „Der Schwerpunkt lag dabei auf Schuhwerk“, sagt Marx.

Die Bundespolizisten sind also nicht Super-Size, haben aber große Füße. Damit das so bleibt, steht für die Beamten und Beamtinnen regelmäßig Dienstsport an: Ausdauer- und Sprintleistungstests.

Um die Ehre der Polizisten nicht zu hart anzugreifen: Die Cops in diesem Video sind topfit und könnten sogar in der Nordamerikanischen Football Liga (NFL) spielen. Zieh's dir rein!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.