... für 216 Euro.

Eigentlich ist es bei großen Award-Verleihungen üblich, exzentrische Designer-Stücke zu tragen. Sei es ein Billy Porter im Designer-Hut oder Billie Eilish im Gucci-Anzug. Auch die Grammys sind keine Ausnahme für diese Regelung. Jedenfalls normalerweise. Denn die Sängerin Lana del Rey tauchte dieses Jahr mal etwas konventioneller bei der Verleihung auf – und war damit so relatable wie noch nie.

Ein Vertreter des Magazins "Entertainment Tonight" fragte die Sängerin auf dem roten Teppich, woher sie denn ihr Kleid habe. Sie antwortete damit mit der einfachen Antwort: "Aus 'nem Einkaufszentrum". Sie erklärte, dass sie es last-minute aus einem Shopping-Center in Milton Keynes, Minnesota mit ihrem Freund besorgt hatte. Der Designer des silbernen Pailletten-Kleids heißt Aidan Mattox. Momentan gibt es das Kleid nur noch online zu kaufen – im Sale für 216 Euro.

Eigentlich hatte Lana del Rey ein anders Kleid in petto, erzählt sie. Doch sie fand zufällig dieses Kleid beim Einkaufen und nahm es einfach mit, ließ es noch zurechtschneidern und trug es zu den Grammys. Einen Award konnte die zweifach-nominierte Sängerin dann aber doch nicht mit nach Hause nehmen. Die schnappte ihr beide Male die Newcomerin Billie Eilish weg.

>> Grammys 2020: Die besten Fashion-Looks des Red Carpets

>> Nach P. Diddy: Auch Tyler, the Creator kritisiert die Grammys wegen Rassismus

Quelle: Noizz.de