Winkt bald der Oscar für "Beste Hauptdarstellerin"?

Lady Gaga, die letztes Jahr ihr Oscar-prämiertes Filmdebüt mit "A Star is Born" gab, hat eine neue Hauptrolle an Land gezogen. Der noch titellose Film von Starregisseur Sir Ridley Scott (u.a. "Alien", "Blade Runner" und "Gladiator") behandelt das größte Drama der Gucci-Dynastie, der Mord an dem damals 47-jährigen Maurizio Gucci. Lady Gaga spielt Patrizia Reggiani, seine Ex-Frau und schlussendlich Mörderin. Der Enkelsohn des Modehaus-Gründers Guccio Gucci wurde 1995 auf den Stufen vor seinem Büro in Mailand erschossen.

Gaga mit ihrem Oscar Foto: Instagram /Lady Gaga

Der Hintergrund: Patrizia Reggiani wurde 1985 von Maurizio Gucci für eine jüngere Frau verlassen. Vier Jahre nach der Scheidung soll sie Gucci 1995 von einem Auftragskiller umbringen lassen haben. Sie wird zwei Jahre nach dem Mord festgenommen und zu 26 Jahren Gefängnis verurteilt. Reggiani, die von den Medien als "schwarze Witwe" bezeichnet wurde, durfte das Gefängnis im Oktober 2016 nach 17 Jahren wegen guter Führung vorzeitig entlassen. Gestanden hat sie das Verbrechen nie.

>> NOIZZ-Interview mit dem "Wir sind die Welle"-Cast – über Fridays For Future und Rechtsextremismus

Der Film basiert auf dem Buch der Autorin Sara Gay Forden: “The House of Gucci: A Sensational Story of Murder, Madness, Glamour and Greed”. Das Drehbuch wird von Roberto Bentivegna geschrieben. Sobald der viermalige Oscarpreisträger Scott die Produktion seines Historiendramas "The Last Duel" beendet hat, sollen die Dreharbeiten beginnen.

>> Zu Halloween: Die 5 besten True Crime Stories auf Netflix

Quelle: Noizz.de