Mach' Platz für den Schweinswal und die Dachsschildkröte, Bitch.

Es gibt Kollektionen, die braucht die Welt nicht. Und dann gibt es wieder Kollektionen, bei denen ist es genau andersherum. So wie bei Lacoste. Das Label droppt eine Poloshirt-Kollektion, für die die französische Marke ihr berühmtes Krokodil killt.

Das Reptil wird mit zehn vor dem Aussterben bedrohten Tierarten ausgetauscht. Damit möchte Lacoste ein Statement setzen: Rettet diese Viehcher! Sehen wir auch so. Die weißen Teile mit Gut-Mensch-Charakter sind auf 3520 Exemplare limitiert. Genau so viele Tiere der bedrohten Arten gibt es noch. Von den Schildkröten-Polos gab es zum Beispiel 40 Exemplare, vom Pardelluchs 589.

Lacoste x Save our Species Foto: Lacoste
Lacoste kooperiert seit letztem Jahr mit IUCN (International Union for Conservation of Nature) und droppt die zweite Kollektion für den Artenschutz Foto: Lacoste

>> Die 5 besten Pride-Sneaker für den CSD

Die Teile wurden für 140 Euro über Lacoste verkauft. Mittlerweile werden einige Shirts der "Save our Species"-Kollektion zu horrenden Preisen auf eBay vertickt. Es ist das zweite Mal in der 86-jährigen Geschichte des Labels, dass das Krokodil ausgetauscht wurde. Ob es beleidigt ist? Bestimmt! Aber ist ja für den guten Zweck.

Peace!

>> Interview mit Antonio Rüdiger und Manjou Wilde – über Rassismus, Swag und Kindheitsträume

Quelle: NOIZZ-Redaktion