Ist er ein Verschwörungstheoretiker?

Eigentlich ist Kyrie Irving nur ein Basketballer. Sein Geld verdient er damit, einen Ball zu Mitspielern zu passen und diesen ab und zu selber in den Basketballkorb zu werfen. Dafür bekommt er von den Boston Celtics jährlich 19 Millionen Dollar (16,1 Mio. Euro). Ein nettes Leben: angenehm, nicht sonderlich kontrovers.

Das wäre es tatsächlich, wenn der Basketball-Profi nicht so verdammt merkwürdige Aussagen treffen würde. Und so wissen wir, dass der 25-Jährige sich nicht sicher ist, ob es Dinosaurier wirklich gab.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Natürlich ist die Erde für ihn flach und auf dem Mond war Neil Armstrong ohnehin nicht. Denn: „Das ist noch nicht einmal eine Verschwörugstheorie. Die Erde ist flach. Die Erde ist flach. Die Erde ist flach.“ Natürlich lügen alle anderen, immer diese Mainstream-Medien mit ihren verrückten „Wahrheiten“. Fangt doch mal an, alles zu hinterfragen!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Natürlich kommt die Frage auf, ob es sich vielleicht um einen Scherz gehandelt haben könnte. Doch leider ist das unwahrscheinlich: Die Geschichte erzählte er einfach jedem Journalisten, der ihn danach fragte. Dementis: Fehlanzeige.

Und wer denkt, dass die Bullshit-Latte so hoch angesetzt wurde, dass sie kaum zu toppen ist, sollte sich mal die „Kyrie 4 Sneakers“ anschauen, die der Spielmacher in Zusammenarbeit mit NIKE veröffentlicht hat. Hier ist ein wunderschönes Bild des 120-Dollar-Schuhs:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Toll, oder? Aber erkennt ihr das Symbol auf der Lasche? Richtig! Das „Auge der Vorsehung". Das Symbol, das auf der Rückseite des Ein-Dollar-Scheins und dem Arm Irvings prangt, wird von Verschwörungstheoretikern gerne mit Geheimgesellschaften in Verbindung gebracht. Am liebsten mit den Freimaurern und Illuminaten. Hüstel, hüstel...

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Also: Wenn ihr Bock auf ein tolles Souvernir aus der Verschwörungsszene habt, dann schlagt einfach bei diesem Schuh zu. Von einem Verschwörungstheoretiker für Verschwörungstheoretiker. Applaus, Applaus. Wie gefährlich die Szene ist, erzählte uns kürzlich eine Aussteigerin.