Erinnert ein bisschen an "Natürlich Blond".

Irgendwie hat man sich daran gewöhnt, dass Kim Kardashian regelmäßig auf dem Cover der Vogue landet. Viele Fans der Modebibel, die monatlich unter der Leitung von Anna Wintour entsteht, sind deswegen nicht besonders erfreut. Der Grund: Kim sei kein Model und habe eigentlich auch nicht viel mit Mode am Hut.

Auf der neuen US-Ausgabe schaut eine nasse Kim Kardashian in die Kamera. "Taking a stand" und "The Awakening of Kim Kardashian" lautet die Schlagzeile. Kim Kardashian erwacht also. Nur wie?

In dem Interview redet der Social-Media-Star unter anderem darüber, dass sie jetzt Jura studiere.

Man stelle sich das mal vor: Zwischen Make-up-Meetings und Dreharbeiten für "Keeping up with the Kardashians", blättert Kim in ihren Jura-Büchern rum, während Kanye West sich um die Kinder kümmert. Wobei, bei den ganzen Lawsuits, die Kim wahrscheinlich am Laufen hat, kann so ein Studium sicher nicht schaden.

Uns erinnert das Ganze an "Natürlich Blond" mit Reese Whiterspoon. In dem Film spielt die Blondine die junge Elle, die als überzeichnete Obertussi an die Uni geht, um Jura zu studieren. Nach einigen Rückschlägen startet sie voll durch und zeigt allen, dass ein perfekt sitzendes Make-up und ein pinker Porsche keine Indizien für Dummheit sind.

>> Kim Kardashian erntet Shitstorm für indischem Kopfschmuck

>> Man kann jetzt Kim Kardashians legendären Chanel-Bikini ausleihen

god

Quelle: NOIZZ-Redaktion