Ihr Bootie. Ihre Nippel. Und natürlich: ihre Stimme.

Popstar Rihanna aka „RiRi“ schafft es immer in die Schlagzeilen. Nach ihrem Titelsong für „Star Trek Beyond“ und ihrem sexy Auftritt in Luc-Besson Film „Valerian“ launcht die Sängerin aus Barbados am Donnerstag ihre erste eigene Make-up-Linie „Fenty Beauty“ – und dominiert über Nacht mal so eben die Beauty-Branche. Bye bye, Kylie Jenner!

Denn: Ihre Marke bietet Foundations – also dieses flüssige Zeug, das man sich ins Gesicht schmiert und danach wie gepotoshoppt aussieht – in 40 (!) verschiedenen Farben.

Zum Vergleich: Die „Pro Long Foundation“ von Mac hat gerade mal 24 Farben. Für farbige Frauen? Nix, was wirklich passt – und sie besteht schon seit 1984. RiRis Produkte seit 24 Stunden. Bitch, please!

Alle Produkte sind tierversuchsfrei. Keine Häschen und Äffchen gequält, gleich mal das Gewissen beruhigt. Etwas, was die meisten gehypten Marken seit Jahrzehnten nicht hinkriegen.

Wer jetzt denkt, dass er sein Monatsgehalt verprassen muss, kann aufatmen: mit Preisen bis maximal 34 Dollar sind die Lippenstifte, Highlighter und Co. noch absolut erschwinglich. Mal ehrlich, wenn wir Mädels verraten würden, wie viel Geld wir so bei unserem letzten DM-Kauf gelassen haben ...

Bei den Preisen kann man nicht meckern! Foto: Screenshot / Fenty Beauty Promo

Klar, dass Rihanna es bei ihrer Launchparty zur New York Fashion Week – was für ein Timing – übertreiben musste. Denn der Megastar dancte um Mitternacht in einem knallgelben Cropped Top ohne BH zu ihren Tausenden Fans und schminkte einige von ihnen höchstpersönlich.

PS: Warum eigentlich Fenty? Also, wer das nicht weiß: Schande! Aber wir sind mal so nett: Fenty ist Rihannas dritter Vorname. Bitteschön!

Quelle: Noizz.de