Stilkritik: Heidi Klums Lidl-Kollektion ist der letzte Schrott!

Hannah Schwär

Don't believe the Like.
Teilen
48
Twittern
Heidi Klums neue Lidl-Kollektion Foto: obs/LIDL/Dimitrios Kambouris/ Noizz / Noizz.de

Leo-Prints, Schleppenblusen und Ponchos: Heidi Klums Design-Desaster.

Nach der Premiere bei der New York Fashion Week gibt es Heid Klums Lidl-Kollektion seit Montag auch in deutschen Filialen.

Die Idee der Kollektion sei, „den Urban Jungle und den Glamour Manhattans“ heraufzubeschwören. Im Leoparden-Anzug für 34,89 Euro soll sich jede Frau fühlen, wie ein Topmodel in New York.

Foto: obs/LIDL/Dimitrios Kambouris/ Noizz / Noizz.de

So ein Bullshit!

Heidi inszeniert ihre Wühltisch-Kollektion auf der New York Fashion Week als High Fashion. Aber irgendwie sehen die Teile nicht einmal an den stundenlang gestylten Models gut aus. Denn, was am Schluss bei Lidl in der Auslage liegt, ist kein Prêt-à-Porter, sondern billig produzierte Ware für die Stange.

Heidi und ihre Models bei der Lidl-Show in New York Foto: obs/LIDL/Slaven Vlasic / Lidl.de

Fangen wir mal beim Design an:

Fast alle Teile der Kollektion sind auch im Daniela-Katzenberger-Gedächtnis-Leoprint zu haben. Damit kannst du top gestylt zu Helene Fischer im Matrix-Club tanzen oder mit deiner Schwiegermutter Klamotten tauschen – in New York wirst du dafür wahrscheinlich ausgelacht. Ganz ehrlich: Leoprint war einfach noch nie cool.

Foto: NOIZZ-Redaktion / Noizz.de

Ein weiteres „Wow-Piece“ ist die Bomberjacke. Wer bisher noch keine von denen im Schrank hat, der hat wahrscheinlich seit 2015 kein Modegeschäft mehr besucht – oder pfeift eben auf schnellebige Trends. Es ist sehr Last Season.

Alptraum aus Polyester

Das einzig gute an Klums Kollektion ist, dass die Klamotten wenigstens bezahlbar sind. Kein Wunder, denn die Teile sind Made in China, Bangladesch und Myanmar.

Made in Myanmar Foto: NOIZZ-Redaktion / Noizz.de

So richtig angenehm fühlen sich die Shirts, Schals und Blazer auch nicht an. Sie sind größtenteils aus Polyester und Viskose gefertigt.

Fazit:

Bitte nur kaufen, wenn du ein Geschenk für deine Schwiegermutter suchst.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen