Das Modehaus wird damit Geschichte schreiben.

Es ist das erste Mal, dass H&M mit der Unterstützung der LGBTQIA-Community eine Kollektion geschaffen hat. Die "Pride Out Loud"-Kollektion besteht unter anderen aus T-Shirts, Crop-Tops und Jeans, die im Retro-Look gehalten sind.

Andreas Löwenstam, der Chefdesigner der Herrenmode sagte zu der Veröffentlichung: "H&M glaubt, dass jeder das Recht hat, zu lieben, wen er will. Wir hoffen, dass die Leute die "Pride Out Loud"-Kollektion nutzen können, um ihren Glauben an gleiche Liebe zu feiern."

Die Kollektion zielt darauf ab, eine Botschaft der globalen Liebe und Gleichheit zu verbreiten. Die Streetwear inspirierten Stücke

Teil der Kampagne sind zahlreiche Anhänger der LGBTQIA-Community: Der US-amerikanischer Freestyle-Skisportler Gus Kenworthy, die deutsche Sängerin Kim Petras, Model und Aktivistin Gabriela Richardson, Rapperin und Drag-Künstlerin Aja und das Model Shaun Ross.

In einem Interview mit dem NYLON-Magazin sagte die Drag-Künstlerin Aja, dass es angesichts des aktuellen politischen Klimas wichtig sei, dass größere Marken mit einer solchen globalen Reichweite sich bemühen würden die LGBTQIA-Community zu untertstützen.

Zehn Prozent des weltweiten Umsatzes aus der Kollektion gehen an die "UN Free & Equal"-Kampagne.

Die Kollektion gibt es ab den 31. Mai online und in ausgewählten Geschäften. Hier kannst du dir die erste Bilder der "Pride Out Loud"-Kampagne anschauen.

Foto: H&M
Foto: H&M
Foto: H&M
Foto: H&M
Foto: H&M
Foto: H&M
Foto: H&M

Quelle: Noizz.de