Dumme Idee, ganz dumme Idee.

Forever 21 hat sich mit einer Promo-Aktion einen heftigen Shitstorm eingehandelt. Das Modelabel hat bei aktuellen Bestellungen im Onlineshop einen Diätriegel beigelegt. Die Atkins-Abnehmriegel sorgten bei den Kunden für empörte Reaktionen auf Social Media. Vor allem Kundinnen, die Kleidung der Plus-Size-Kollektion bestellt hatten, empfanden die Aktion als Fatshaming.

"Egal wie man es dreht, es ist Shaming – Kleidung, die automatisch mit dem indirekten Vorschlag kommt , eine Diät zu machen. Die Message ist, dass du nicht gut genug bist, wie du bist", kritisiert eine Twitter-Nutzerin.

Forever 21 äußerte sich zu den Vorwürfen in einem Statement gegenüber "Insider". Darin versicherten sie, dass die Snacks allen Bestellungen – und nicht nur ganz bestimmten – beigefügt waren und für einen gesunden Lebensstil gedacht sind. Die Kritik kann der Konzern dennoch nachvollziehen, "dies war ein Versehen unserer Seite", so das Brand weiter.

>> Star-Fotograf Marcus Hyde wird sexuelle Belästigung vorgeworfen

>> Billie Eilish bringt eigene Kollektion mit Freak City raus

Quelle: Noizz.de