Das neue weibliche Equivalent zum Hose-Ausstopfen mancher Männer?

Fake-Sixpack, Fake-Lippen, Fake-Brüste: Wenn wir heutzutage sowieso schon alles an unseren Körpern tunen, warum dann nicht auch den Camel Toe? Du hast richtig gehört: Anscheinend gibt es eine Nachfrage für Unterhosen, die das meist unerwünschte Abzeichnen der Vagina in engen Hosen nachahmt.

>> Trans* Outing bei YouTube-Star NikkieTutorials – muss das sein?

Das sieht dann ungefähr so aus:

Äh ja ... jetzt bleibt nur noch die Frage, warum irgendjemand freiwillig eine solche Unterhose anziehen sollte. Der Wunsch nach Aufmerksamkeit im Fitness-Studio? Das neue weibliche Equivalent zum Hose-Ausstopfen mancher Männer? Oder gar ein Ausdruck des Stolzes auf die eigene Vagina?

In der Amazon-Beschreibung einer solchen Camel-Toe-Unterhose finden wir dann endlich eine mögliche Antwort: Dort ist sie als Modell für Männer zum Transgender-Crossdressing ausgeschrieben. Jetzt ergibt (fast) alles einen Sinn! Nur die Tatsache, dass es auch Frauen-Modelle gibt, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben ...

>> Enthält "Thinx"-Periodenunterwäsche toxische Chemikalien?

Quelle: Noizz.de