Dieser Shitstorm war gerechtfertigt!

Dieser Facebook-Post war für Dove verheerend. Mit einem dreisekündigen GIF wollte die Kosmetikmarke für ihre neue Duschlotion werben. In dem kurzen Clip sieht man, wie eine Frau mit dunkler Hautfarbe ein T-Shirt auszieht und zu einer weißen Frau wird.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten – denn die Werbung suggeriert, dass die Frau weiß wird, nachdem sie die Creme von Dove benutzt. Als eine der ersten äußerte sich die afroamerikanische Make-up-Künstlerin Naomi Blake, gefolgt von vielen anderen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die User waren aber nicht alle einfach nur wütend. Manche machten sich auch über die Werbung lustig.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Inzwischen hat Dove den Post von Facebook gelöscht und sich entschuldigt. Das Unternehmen „bereue das Ärgernis“. Marissa Solan, eine Dove-Sprecherin, sagte der New York Times, dass das GIF „zeigen sollte, dass die Dove Duschlotion etwas für jede Frau ist und Vielfalt feiert“.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Für viele User ist das aber nicht genug. Sie weisen darauf hin, dass Dove schon in der Vergangenheit mit rassistischer Werbung auffiel.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.