Teuer, teurer, Balenciaga.

Unter Demna Gvasalias Führung ist die Luxusmarke seit einigen Saisons für genau zwei Dinge bekannt. Erstens: Prominente Fans wie Rihanna, Kendall Jenner und Beyoncé.

Zweiens: Ein Designer-Händchen dafür, Sachen ultra-teuer zu verkaufen, die sonst eigentlich als billiger Ramsch oder nur als nützliches, aber hässliches Utensil galten.

Beste Bespiele: Ein 2-in-1-Shirt für 1.300 Dollar, grässliche Plateau-Crocs und die kitschige "New York" Souvenier Bag, für die das Label sogar verklagt wurde.

Doch trotz der verboten hohen Preise gibt es offensichtlich genug Kaufwütige, die einen Kredit aufnehmen würden, nur um sich einmal komplett in Balenciaga zu kleiden.

Und um diese Luxuskäufe auch stilvoll an den Paparazzis vorbei zu transportieren, hat die Luxusmarke jetzt einen großen Shopper im Angebot.

Der Balenciaga-Shopper ist in schwarz erhältlich Foto: Screenshot / www.selfridges.com / Screenshot / www.selfridges.com

Der Clou: Der Shopper sieht 1:1 aus wie eine Einkaufstüte des Labels! Doch die vier schmalen Griffe sind aus Leder und es gibt zwei Innentaschen.

Das Material und das bekannte Logo auf dem Leder hat seinen Preis: 2.190 Dollar.

Quelle: Noizz.de