Inklusive deutscher Flagge auf der Lasche.

Dass die etlichen Sneaker-Remakes von Nike und Co. langweilig af sind haben wir bereits mit Bedauern bemäkelt. Aber hey, die mehr oder weniger „neuen“ Einfälle sind doch immer wieder amüsant. Das neueste Modell am Start: der „Bundeswehr“-Sneaker.

Eigentlich ein Air-Force-1-High-Modell wie jedes andere auch – nur in Camouflage-Optik und mit einer deutschen Flagge auf der Lasche. Offiziell heißt das Modell Country Camo. Inoffiziell heißt es ab sofort Bundeswehr-Sneaker, denn es sieht genauso aus wie die alten Bundeswehr-Camouflage-Jacken, die sich jeder vor ein paar Jahren in verzweifelter Suche nach einem lässigen Fashion-Statement herauskramte.

Na, erinnerst du dich? Was für ein Glück, dass Nike jetzt, ein paar Saisons später, den passenden Sneaker dazu designt hat.

Designt Nike jetzt für die Bundeswehr? Foto: Nike / Nike

Ähnlichkeit erkannt?

Aber jetzt mal ganz im Ernst: Ist ein Bundeswehr-Sneaker wirklich das beste Statement einer Streetfashion-Marke? Und wenn man schon so weit geht, hätte man aus dem Design doch noch einiges mehr rausholen können. Wie wäre es mit einer aufgenähten Cargo-Tasche, ähnlich wie bei dem „Travis Scott“-Sneaker? Oder ein bisschen Blätter-Deko?

Für den perfekten Bundeswehr-Sneaker hätte da auf jeden Fall noch einiges mehr dazugehört. Aber wenigstens kann man jetzt in Stil durch den Schlamm waten.

Quelle: Noizz.de