Schnell zugreifen!

Kanye Wests YEEZY Season 6 wurde niemals auf einer Fashion Week präsentiert. Es gab keine mit Prominenz besetzten Front Rows oder Blitzlichtgewitter wie noch bei der fünften Kollektion des Rappers.

Kim Kardashian West hat dafür eine ganz neue, schnellere Marketingstrategie entdeckt: Sie trägt die neuen Must-Have-Produkte ihres Ehegatten einfach mit penetranter Frequenz auf der Straße spazieren.

An einem Tag präsentierte sie ganze neun verschiedene Yeezy-Season-6-Looks, das Styling übernahm die ehmalige Vogue-Chefredakteurin Carine Roitfeld.

Eine inszenierte Fashionshow im Doku-Style also. Warum sollte man die Not auch nicht zur Tugend machen, wenn man ohnehin auf Schritt und Tritt von Kameras verfolgt wird?

Das ganze Jahr über wird der Markt schon von Yeezys überflutet, angefangen beim Yeezy Boost 350 V2, der vom Ugly-Trend Modell „Boost 700“ und vielen kreativen Colorways älterer Modelle abgelöst wurde.

Der komplett neue YEEZY 500 „Desert Rat“ wurde dagegen bisher nur an „Kimyes“ Füßen gesichtet. Herr Wests jüngstes Objekt der Begierde besteht aus einem Wildleder- und Mesh-Upper sowie einer Sohle, die stark von Kobe Briants KB8 3 Sneaker inspiriert wurde.

Wenn ihr den adidas Yeezy 500 Desert Rat „Super Moon Yellow“ kaufen wollt, müsst ihr schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Den Schuh gibt es zunächst nur exklusiv als Teil eines dreiteiligen Bundles, das einen 320 Dollar Hoodie und eine Short für 240 Tacken beinhaltetfr.

Ein weiterer Wermutstropfen: Der Sneaker, für die meisten sicher der einzig interessante Bestandteil des Sets, wird nicht vor dem 1. März ausgeliefert werden. Wenn ihr dennoch fest entschlossen seid, greift zu, bevor es zu spät ist.

Für mehr Sneaker-News checkt den Berliner Sneaker-Blog UrbanSneakers – egal ob ihr Neuigkeiten zu Nikes, Adidas oder Yeezys geht!

[Text: Daniel Becker]

Quelle: Noizz.de