In der neuen Fashion-Linie von Converse baut die Marke nicht mehr auf genderspezifische Kleidung und Schnitte, sondern richtet sich nach verschiedenen Body-Types. Wir lieben es!

Wir haben sie alle, wir lieben sie alle: Converse All Stars. Bestimmt jeder von euch hat ein Paar Chucks im Regal stehen, getragen bis zum endgültigen Zerfall, zuverlässiger Begleiter im Sommer, Frühling, Winter, Herbst, als Gummistiefel, Sportschuh oder Slipper. Das coole an dem Schuh: ein Design für alle. Der Chucks-Klassiker richtet sich nicht an ein spezifisches Geschlecht, ist in allen möglichen farblichen Variationen für jedermann erhältlich. Zusätzlich gibt es jedes Jahr ein LGBTQ Design zum Pride oder Kampagnen für mehr Toleranz und Selbstliebe.

>> Supreme macht Kollabo mit The North Face – und ist kaum wiederzuerkennen!

Nun zieht Converse auch an ihrer Klamottenfront nach und stellt eine neue Kollektion vor: Shapes! Wie der Name schon sagt, richten sich Schnitt der neuen Shirts und Pullover nicht nach den geschlechtsspezifischen Größentabellen, sondern gibt einfach einen Body-Type an, der sowohl für Frauen als auch für Männer gilt.

Die Converse-Kollektion ist nicht für Geschlechter, sondern für Körpertypen kreiert

Die neutralen, einfarbigen Designs, für die Converse ohnehin schon steht, sind dabei so universell und sollen das Individuum und den Körper supporten. Converse kommentiert die kommende Kollektion: "The collection is not designed for gender, but instead for body shape, created from the belief that size is a reference point, not an identity."

>> Millie Bobby Brown bringt eigene Converse Chucks raus – und sie sind SEHR bunt

Quelle: Noizz.de