Schon wieder macht eine GNTM-Gewinnerin Schluss mit der Agentur von Heidi Klum

Julia Beil

Politik, Lifestyle & Mode
Teilen
44
Twittern
Céline Bethmann will raus aus ihrem Klum-Vertrag – doch so einfach ist das nicht Foto: dpa picture alliance

Aber so einfach geht das nicht.

Sie hat erst im Mai bei der 12. Staffel von „Germany's Next Topmodel“ gewonnen – doch schon jetzt will Céline Bethmann (19) alle Verträge im Zusammenhang mit der Show kündigen: „Im Auftrag von Frau Céline Bethmann haben wir ihre gesamten Verträge im Zusammenhang mit ,Germany's Next Topmodel‘, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG/ONEeins fab Management einseitig beendet“, heißt es in einem Schreiben ihres Anwalts David Gappa.

„Einseitig“ ist allerdings das Stichwort. Denn der Rechtsanwalt von Heidi Klums Agentur OneEins Fab hat dazu nur das hier zu sagen: „Zwischen unserer Mandantin und Frau Bethmann besteht seit Mai 2017 ein zweijähriges, festes Arbeitsverhältnis. Wir werden daher für unsere Mandantin die unwirksame Kündigung zurückweisen.“ So zitiert ihn die Bunte. Im Klartext: OneEins Fab nimmt die Kündigung nicht hin, der Vertrag läuft regulär über zwei Jahre.

Geschäftsführer der Agentur ist Günther Klum, Heidis Vater. Auf die Zusammenarbeit mit der Familie hatten schon frühere Kandidatinnen und Siegerinnen keine Lust mehr: Die Zweitplatzierte Serlina Hohmann (23) hat bereits im Juli ihre Verträge mit der Agentur OneEins Fab gekündigt – ebenso wie Stefanie Giesinger, Larissa Marolt, Alisar Ailabouni und Elena Carrière.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen