Kürzlich stellte das britische Label mehrere Teile mit Logo-Overload vor.

Unter Riccardo Tisci erhält Burberry seit 2018 ein Make-over. Das sieht man nun auch an den neuen Taschen des Labels, die kürzlich gedroppt wurden.

Bauchtaschen, Umhängetaschen und Rücksäcke erstrahlen nicht nur in knalligen Farben, sondern zieren auch das neue Burberry-Monogramm-Muster. Dieses wurde von Peter Saville designt und ist seit der FW19-Kollektion zu sehen. Damit springt Burberry auf den Logo-Zug auf, der von Labels wie Gucci und Louis Vuitton angeführt wird.

>> Louis Vuitton ist jetzt die wertvollste Modemarke der Welt

>> Gigi Hadid ist das Gesicht der neuen Burberry-Kollektion

Mit dem Make-over versucht Tisci das angestaubte Image Burberrys loszuwerden. Ob das der richtige Weg ist, wird der Kunde entscheiden. Immerhin setzt die Marke mittlerweile auf umweltfreundliche Stoffe – etwa auf einen Canvas-Stoff, der zum Beispiel für die Rucksäcke verwendet wird.

god

Quelle: NOIZZ-Redaktion