Man spart damit auf jeden Fall Geld!

Ihr könnt endlich aufhören, auf ein teures Designerstück von Balenciaga zu sparen. Jetzt gibt es nämlich „Boolenciaga“. Klingt nicht nur gleich, sondern sieht auch ziemlich gleich aus. Nur für viel weniger Geld.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Idee kommt von Davil Tran aus Brooklyn. Der 23-Jährige hat bereits das Label „Vetememes“ ins Leben gerufen. Damals wurden die Klamotten der Luxusmarke „Vetements“ nachempfunden. Lustig: Sowohl für Balenciaga, als auch für Vetements ist der Designer Demna Gvasalia zuständig.

Bisher gibt es nur Caps mit dem Markennamen „Boolenciaga“. Bald will Tran aber noch mehr Stücke produzieren, wie beispielsweise den sehr eigenartigen Mantel von Balenciaga.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es bleibt spannend, wie Balenciaga auf die Remakes reagieren wird. Eigentlich ist die Marke dafür bekannt, sich sehr vor Kopien zu schützen. Gleichzeitig ging Balenciaga ja auch gerade erst durch die Medien, weil sie Frakta-Tasche von Ikea nachgemacht haben.

  • Quelle:
  • Noizz.de