Patches, Patches, Patches.

Wie eine Patchworkfamilie wirkt die Zusammenarbeit von Acne Studios und Starter Black Label. Das schwedische Designhaus bringt mit dem amerikanischen Sportlabel mehrere Pieces heraus, die die perfekte Mischung beider Marken vereint.

Die Acne-Jeans 1996 und 1997 zum Beispiel wurden mit verschiedenen Patches versehen, die unter anderem das typische Acne-Rosa aufgreifen. Andere Teile zieren ein helles Blau. Jeans, College-Jacken, Shorts, Caps und Shirts umfasst die Kollektion.

>> Der Margiela-Fusion-Sneaker ist ein Meme – und kostet 1.800 Dollar

>> Ufo361 designt erste eigene Sneaker – und ihr dürft ihn benennen!

god

Quelle: NOIZZ-Redaktion