An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Reue pur.

„Das ist etwas, auf das ich nicht unbedingt stolz bin, aber: Ich habe die Rolle des Neo in Matrix ablehnt“, erklärt Hollywood-Star Will Smith in einem neuen Video auf seinem YouTube-Kanal. Woher hätte der Schauspieler damals auch wissen wollen, dass Matrix später mit ganzen vier Oscars ausgezeichnet werden sollte.

>> Will Smith als „Aladdin“-Dschinni ist einfach nur peinlich

Als die Anfrage Mitte der 90er bei Will Smith eintrudelte, hatte der gerade den absoluten Hollywood-Olymp erreicht. Er war der Star seiner eigenen Sitcom Prince of Bel Air, ergatterte die Hauptrolle in Independence Day und war an der Seite von Martin Lawrence in Bad Boys zu sehen. „Egal wie ich den Ball zu der Zeit warf, er ging ins Netz“, erinnert sich der 50-Jährige im Video an die Zeit zurück.

Wills Glückssträhne sollte nicht abreißen: Er drehte außerdem den Hit-Movie Men in Black. Nach dieser Flut an Erfolgsprojekten traten die Wachowski-Geschwister mit einer Filmidee an ihn heran. Wer die Wachowskis sind, dürfte heute jeder eingefleischte Matrix-Fan wissen: die Drehbuchautoren aller drei Teile. Diese Blockbuster-Asse hatten die beiden damals allerdings noch nicht im Ärmel, als sie Will Smith den Science-Fiction-Film pitchten.

>> Hier führt Will Smith stolz am „Bad Boys 3“-Filmset rum

„Wie sich herausstellen sollte, sind die beiden genial. In einem Pitch ist der Grad allerdings schmal zwischen Genie und – naja, dem, was ich erlebt habe“, verteidigt Will sein Neo-Absage. Und tatsächlich kann man sich gut vorstellen, wie verrückt die Idee der spektakulären Zeitlupe-Flug-Szenen aus Matrix geklungen haben muss, als der Movie noch nicht zur Leinwand gebracht wurde.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de