Das Partyvolk springt von Dächern, tanzt mit Schlangen, schluckt Pillen und zeigt blutige Münder: Der Trailer zu "White Lines" sorgt für einen sofortigen Rauschzustand. Die Thriller-Serie zeigt die Schattenseite der Partyinsel – und verspricht nur Gutes.

Das Leben der Menschen auf Ibiza ist nicht so bunt wie ihre Ecstasy-Pillen. Hinter wildem Sex, lauter Musik und Sonnenstrahlen lauert die Gefahr. Zoe Walker, gespielt von Laura Haddock, sucht auf der Partyinsel den Mörder ihres Bruders auf. Er ist vor vielen Jahren auf die Balearen geflüchtet und hat sich zu einem erfolgreichen DJ etabliert. Alex verschwindet für lange Zeit, dann taucht seine Leiche auf. Wer hat ihn umgebracht – war es die Insel selbst, die ihm zu viel wurde?

Ein Mordfall auf Ibiza

Die Suche der jungen Frau aus England entpuppt sich als ein Thriller – inklusive multiplen Orgasmen und Koks. "White Lines" zeigt die schönen und schlechten Seiten des Reiseziels vieler junger Menschen: Disco und bunte Lichter, gefolgt von Blut und dem Wettlauf gegen die Zeit.

Die Serie überzeugt schon mit dem Trailer und dem Soundtrack. Nicht nur das: Die Macher steckten auch schon hinter dem Netflix-Hit "Haus des Geldes". Der Erfolg scheint vorprogrammiert. Die ersten zehn Folgen sind ab dem 15. Mai auf dem Streamingdienst abrufbar.

>> Die Serie "You Me Her" ist eine Liebeserklärung an Polyamorie und ihre Probleme

>> Netflix-Film „Ibiza“: Ich hab mich beim Schauen schlecht gefühlt

Quelle: Noizz.de