An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Bei diesem Bär werden wir alle schwach!

Schon vor drei Jahren als der niedliche Teddybär mit den großen braunen Augen ins Kino kam, begeisterte er sowohl Jung als auch Alt. Nun ist Paddington im Dufflecoat und mit Hut wieder zurück auf der Leinwand.

Paddington, der in der deutschen Version von Elyas M'Barek synchronisiert wird, fühlt sich in London mittlerweile sehr Zuhause und auch die Nachbarn lieben ihn.

Als der 100. Geburtstag von seiner Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem perfekten Geschenk. Er wird fündig in dem Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber, doch das Pop-up-Bilderbuch, das er gerne kaufen möchte, kostet viel Geld und Paddington muss Nebenjobs antreten.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Kurz vor dem Ziel wird das Buch jedoch gestohlen und Paddington nimmt zusammen mit seiner Adoptivfamilie, den Browns, die Spuren auf um den Dieb (gespielt von Hugh Grant) zu finden.

Die Nebenjobs stellen dem tollpatschigen Bär jedoch vor vielen Herausforderungen und er landet immer wieder in Schwierigkeiten.

Im laufe des Films vergisst der Zuschauer fast, das Paddington nicht wirklich existiert. Bei seinen Gesichtsaudrücken und Mimiken wünscht man sich auch einen so liebenswerten Weggefährten wie Paddington.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Dieb kann mit dem Pop-up-Bilderbuch entkommen, doch leider denkt die Polizei, das Paddington schuld ist und muss ins Gefängnis.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Viele von uns kennen Paddington noch als Zeichentrickserie im Kinderkanal. Die Bücher gibt es bereits seit 1958 von Michael Bond, der seine Frau einen Teddybären und somit die Geschichten von Paddington dem Bär schuf.

Auch im zweiten Teil berührt er Kinderherzen und auch die Erwachsenen Zuschauer kommen auf ihre Kosten.

Paddington glaubt nicht, dass es böse Menschen gibt und schafft es im Gefängnis das Herz des härtesten Sträflings zu erwärmen. Selten hat man eine animierte Figur gesehen, die so viele echte Emotionen zeigen kann wie Paddington.

Hier könnt ihr den Trailer zu Paddington 2 sehen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: Noizz.de