Mina Rome ist Foodbloggerin und hat bei YouTube bereits 350.000 Fans. Das hat sie mitunter ihrer "Food from Fiction"-Videoreihe zu verdanken, in der sie die Lieblingsgerichte von Seriencharakteren vegan nachkocht. Wie auch du Monicas Lasagne aus "Friends" oder Elevens Lieblingswaffeln zuhause futtern kannst, liest du hier.

Wer kennt es nicht, man schaut eine Serie oder einen Film und kriegt plötzlich ziemlichen Hunger, weil sich die Lieblingsfigur gerade einen Turm Waffeln reinschiebt oder ein Butterbier reinkippt. Natürlich möchte man dann genau das futtern, was sich auch die Hauptfigur gerade gönnt, blöd nur, wenn die Faulheit und die Kochskills das nicht hergeben. Dabei ist es eigentlich ziemlich easy, Food-Favoriten aus "Stranger Things", "Friends", "Gilmore Girls" oder sogar "Harry Potter" nachzukochen.

Das zeigt uns zumindest die YouTuberin Mina Rome, die unter dem Titel "Food from Fiction" alles von Kürbispasteten, über Pizza, Milchshakes, Spongebob-Burger bis hin zu Muffins aus "You" ganz ohne tierische Inhaltsstoffe nachkocht. Wie auch du die Leibgerichte von deinen Lieblingsfiguren aus der Welt von Netflix, Amazon Prime und Co. selbst kochen kannst, sogar wenn du grundsätzlich eher faul und unbegabt bist, hat uns Mina im Interview verraten!

Foodbloggerin Mina Rome

>> So kannst du dir deinen Bubble Tea ganz einfach selber machen

NOIZZ: Wie bist du das erste Mal darauf gekommen, Essen aus Filmen und Serien nachzukochen?

Mina Rome: Eine große Inspiration für mich war damals der YouTube-Kanal "Binging with Babish" von Andrew Rea. Er macht ebenfalls Kochvideos, in denen er meistens versucht, Essen aus Filmen oder Serien nachzumachen. Ich dachte mir, es wäre 'ne coole Idee, das Gleiche in vegan zu wagen – wobei meine Videos nicht halb so professionell sind wie die von Andrew.

Was ist die größte Herausforderung dabei, Serien-Food nachzukochen und Rezepte dafür zu entwickeln?

Mina Rome: Manche Gerichte sind tatsächlich immer noch schwierig pflanzlich herzustellen. Ich habe mir schon lange vorgenommen, ein Video über das Ghibli-Universum zu machen, vieles, was dort gezeigt wird, besteht zum größten Teil aus Tierprodukten wie Meeresfrüchten oder undefinierbare Fleischklopse … mal sehen, ob ich das eines Tages vegan hinkriege. Aber ich bin optimistisch.

Welche drei Rezepte aus deiner "Food from Fiction"-Reihe sind am einfachsten nachzumachen?

Mina Rome: Der Kürbissaft aus "Harry Potter", der ist warm oder kalt megalecker. Das schnelle Mac and Cheese aus "Gilmore Girls" und Rachels Geburtstags-Flan von "Friends" sind ebenfalls leicht nachzukochen.

Hast du Tipps für Kochanfänger?

Mina Rome: Es muss nicht perfekt werden – es ist wirklich keine große Sache, wenn mal was daneben geht. Ich denke jedoch, dass meine Rezepte echt straight forward sind und das sie jeder meistern kann.

Wie können sich echte Faulenzer überwinden, mal etwas aus der Lieblingsserie zu zaubern?

Mina Rome: Man sollte versuchen, das Kochen oder Backen so richtig zu zelebrieren: Eine coole Playlist anmachen, mit 'nem Freund zusammen ein Gericht planen und gemeinsam kochen. Alleine zu kochen hat aber auch etwas sehr meditatives, finde ich.

Man kann sich aber auch erst mal einfache super leichte Rezepte rauszusuchen, davon habe ich eine Menge auf meinem Kanal, wenn man nach "lazy meals" sucht. Vielleicht packt einen dann doch die Kochlaune und man wagt sich etwa an einen veganen Cheesecake – wie den aus meinem Video zu Gerichten aus "Friends".

Welche Serien oder Filme möchtest du in der nächsten Zeit kochtechnisch in Angriff nehmen?

Mina Rome: Einige Leute haben sich "Riverdale" gewünscht - das bedeutet eine Menge Milkshakes und Neonlichter, die ich mir demnächst kaufen muss (lacht). Oder wie gesagt, die Ghibli-Cartoons wie "Mein Nachbar Totoro" – das ist so putzig, da wird es kleine Bento-Boxen geben. Das wird sicher sehr wholesome.

>> Vergiss Cornflakes: Dank TikTok essen wir nur noch Cookie- und Pancake-Müsli

Quelle: Noizz.de