Diese Verschwörungstheorie ist echt der Knaller: Sie beinhaltet eine wissenschaftlich-religiöse Verschwörung des Vatikans, Riesenmenschen – und natürlich eine superplausible Erklärung. Woher das "Beweisbild" stammt ist aber das Beste an der ganze Story.

Wir leben in einer Zeit, in der man das Internet nicht länger als fünf Minuten aus den Augen lassen kann, ohne dass dort etwa sieben neue Verschwörungstheorien viral gegangen sind. Verschwörungstheorien, die manchmal gefährlich, aber fast IMMER extrem lustig sind.

>> Nuklearer Anschlag in Beirut? Warum die Verschwörungs-Theorien nicht stimmen

Eine Verschwörungstheorie der Kategorie "Was zum Geier" haben wir auch heute wieder im Angebot – und sie enthält alles, was man für eine gute Portion Unterhaltung braucht: Den Vatikan, pseudowissenschaftliche Bilder von Fabelwesen und – wie sollte es auch anders sein – eine Verschwörung.

"Beweisbild" zeigt die Schädel von Riesen-Menschen

Haltet euch fest angesichts der schockierenden Neuigkeit, die unermüdliche Jäger der Wahrheit nun rausgefunden haben: Der Vatikan vertuscht die Existenz von Riesen-Menschen. Nein, ehrlich! Dafür gibt es total plausible Beweise. Wie zum Beispiel dieses total glaubhafte Foto, eines ausgegrabenen Schädels, neben den ein verkleinertes Foto eines Menschen gephotoshopt wurde – und das auch noch ziemlich mies.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Vatikan schmiss die Schädel angeblich ins Meer

Die Theorie des Accounts namens "Reality is the only check I get" (jetzt sollten eure Verschwörungs-Glocken bimmeln): Es seien Tausende von Riesenskeletten gefunden worden. Der Vatikan und die bedeutende US-amerikanische Forschungs- und Bildungseinrichtung Smithsonian hätten die meisten dieser Skelette zerstört und sie ins Meer geworfen. Warum? Natürlich weil ihre Existenz unsere bisher bekannte Vorstellung der Evolution komplett auf den Kopf stellen würde. Ist doch klar!

>> Das peinlichste Trump-Interview ever? Lachhafte Highlights, die du kennen musst

So kontert ein Twitter-User

Und wo wir schon beim Thema Kopf sind: Unter all den Kommentaren unter dem "Beweisfoto" ist dieser hier wohl so ziemlich der Witzigste: "Dieses Foto beweist nur, dass diese Person einen riesigen Kopf hatte. Ihr Körper könnte normal groß gewesen sein", schreibt der User.

Verschwörungs-Heinis einfach mit ihren eigenen Waffen zu schlagen macht eben immer noch am meisten Spaß.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Beweisfoto" ist von 2002

Für alle, die jetzt wissen wollen, wer sich überhaupt die Mühe macht, riesige Fake-Skelette per Photoshop zu erstellen, der bekommt jetzt eine wirklich, wirklich echte Antwort.

Eine umgekehrte Google-Suche verrät nämlich, dass das Foto im Jahr 2002 für – jetzt kommt's – einen Wettbewerb erstellt wurde, bei dem die Teilnehmer*innen aufgefordert wurden, eine gefälschte archäologische Entdeckung mit Photoshop zu erstellen. Wir haben dem Foto also Unrecht getan: Für 2002-Verhältnisse ist es gar nicht mal so schlecht. Aber anscheinend sind seit dem nicht alle Social-Media-User auf dem Laufenden geblieben, was technischen Fortschritt angeht.

>> Verschwörungstheorien funktionieren wie Ikea-Möbel – laut Internet-Ikone Sascha Lobo

Quelle: Noizz.de